Categories

Firmenadressen finden

Viele kennen das Problem: Man bekommt eine Firma weiterempfohlen weil man dringend ein Ersatzteil braucht oder eine Dienstleistung in Anspruch nehmen möchte. Mit dem Firmennamen alleine kann man aber in den meisten Fällen nichts anfangen. Deshalb gibt es Firmenverzeichnisse im Internet, in die der Firmenname einfach eingetippt wird. Sofort erhält man die Ergebnisse und kann so die Firmenadresse des gewünschten Betriebes herausfinden.

Richtig suchen
Für Menschen, die noch nicht so viel mit dem Internet zu tun hatten, gestaltet sich die Suche nach einem bestimmten Betrieb oft schwierig. Doch mithilfe von Firmenverzeichnissen und Branchenbüchern können auch Laien schnell und einfach die gewünschten Informationen bekommen. Auf der Seite industrystock.de kann man sowohl Firmennamen als auch Produkte und Dienstleistungen suchen.

Wichtig ist, dass man richtig sucht, sonst wird man mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein. Wer beispielsweise eine Firma mit dem Namen Müller sucht, den Begriff Müller eingibt und auf Enter drückt, bekommt folgende Ergebnisse: Müllereieinrichtung, Müllereien, Müllereimaschinen und so weiter. Wer sich nun wundert, warum keine konkreten Firmen vorgeschlagen werden, sollte einmal einen Blick auf die Sucheingabe werfen. Um einen Firmennamen herauszufinden muss man das Häkchen von Produkte/Service auf Firmenname ändern und schon liefert die Suchmaschine Firmen mit dem Namen Müller. Das Industrieverzeichnis findet auf Anhieb 456 verschiedene Betriebe.
Wer Firmenadressen finden will muss nur noch die richtige Firma heraussuchen und sich den Eintrag dieser Firma ansehen.

Was bringt es, eine Firmenadresse zu suchen?
Wer sich nun die berechtigte Frage stellt, was es bringen soll, eine Firmenadresse zu suchen, dem können wir folgendes sagen: Bei vielen Betrieben sind die Versandkosten sehr hoch, deshalb verzichten immer mehr Menschen auf die Lieferung durch den Betrieb und holen sich Ersatzteile und andere Dinge persönlich bei der Firma ab. Aus diesem Grund ist es wichtig die Firmenadresse zu kennen.

Auch wenn es um Dienstleistungen, zum Beispiel Autoreparaturen geht, kann es sinnvoll sein, zuerst einmal herauszufinden, wo sich die Firma befindet. Dann kann man entscheiden, ob es sich lohnt, die Firma wegen der Reparatur aufzusuchen oder ob der Weg zu lange ist.

Das neue Apple TV

Das neue Apple TV ist noch viel kleiner und handlicher und auch preislich inzwischen durchaus passabel. Mit 119 Euro revolutioniert Apple das on Demand Fernsehen.

Doch was ist überhaupt Fernsehen on Demand?

on Demand bedeutet auf Abruf und dabei handelt es sich beim so genannten Video on Demand darum, dass man Filmmaterial auf Abruf ansehen kann. Im Internet kursieren viele semi-legale Streaming Seiten wie Kino.to (um nur eine zu nennen), auf diesen Seiten kann man sich Filmmaterial via Streaming ansehen und teilweise auch herunterladen. Dabei findet allerdings eine Urheberrechtsverletzung statt. Neben diesen illegalen Streaming Seiten gibt es auch viele legale Angebote für Fernsehen auf Abruf, in den Mediatheken von vielen Fernsehsendern wie beispielsweise der ARD und ZDF Mediathek oder auch in den Online Videotheken der privaten Fernsehsender wie RTL oder RTL kann man sich Filmmaterial ganz legal und kostenfrei ansehen.

Dabei handelt es sich oftmals um das so genannte Streaming, dieses hat den Vorteil, das man schon sehr schnell ohne lange Wartezeiten sein Filmmaterial ansehen kann, denn die Daten werden bloß auf der Festplatte zwischengespeichert und nach einiger Zeit wieder aus dem Zwischenspeicher freigegeben. Eine andere Möglichkeit ist der Download von Filmmaterial auf die Festplatte, dabei unterscheidet man grundlegend zwischen der Möglichkeit Filme bereits anzusehen während der Download noch läuft, dies ist ähnlich wie das Streaming, da es nicht mit all zu großen Wartezeiten verbunden ist, hat aber den Vorteil das man auch problemlos zurückspulen kann. Eine weitere Möglichkeit ist der Download, bei dem der Download erst komplett abgeschlossen sein muss, damit man das gesamte Filmmaterial ansehen kann.

Auch bei den Bezahlmethoden unterscheidet man zwischen verschiedenen on Demand Lösungen. Zum einen gibt es die Möglichkeit einen Film auszuleihen, dies bezeichnet man als Download to Rent – kurz DtR. Dabei erhält man die Möglichkeit das Material während einer festgelten Zeit so oft abzuspielen wie man möchte, bei der anderen Pay per View Variante zahlt man für jedes Mal, dass das Material abgespielt wird. Die dritte Möglichkeit, nämlich das kaufen eines Films, ermöglicht es das Video so oft abzuspielen und so lange wie man möchte.

Online Streaming wird meist über Lösungen ermöglicht, die auf der Flashtechnologie basieren. Für das Ansehen während der Download noch läuft, eignet sich ein DivX Player. Viele Hersteller wie auch iTunes (Apple Store) bieten hier aber bereits eigene Lösungen für das Fernsehen on Demand an.

Prinzipiell lässt sich sagen, dass das on Demand Fernsehen in Deutschland auf dem Vormarsch ist und Apple TV hier bereits eine interessante Lösung bietet.